Cranach-Kreis

 

Der Cranach-Kreis ist eine gemeinnützige Stiftung, die Projekte im deutschen Bildungssystem unterstützt.

Sie möchte Schulen Lösungsansätze, zusätzliches Wissen und die nötige finanzielle Unterstützung bieten – und zwar dort, wo öffentliche Mittel nicht ausreichen, um Defizite in der fachlichen oder sachlichen Ausstattung zu beheben oder an einem spezifischen Bedarf der Schüler und Schülerinnen orientierte Projekte zu unterstützen.

Gemeinsames Ziel der geförderten Projekte ist es, die Chancengleichheit für Schüler und Schülerinnen aller gesellschaftlichen Schichten und unabhängig des jeweiligen kulturellen Hintergrunds zu verbessern. Die Cranach-Stiftung arbeitet mit den jeweiligen Schulen direkt oder über Partner zusammen und legt im Rahmen ihrer Förderprojekte Wert auf Eigenleistungen und Eigeninitiative der Schüler und Schülerinnen, um so eine möglichst nachhaltige Wirkung zu erzielen.

Der Initiator bzw. Träger der Cranach-Stiftung ist der Cranach Kreis. Seine Mitglieder möchten durch finanzielles und ideelles Engagement im Bildungsbereich einen Beitrag zur gesellschaftlicher Teilhabe und gesellschaftlichem Zusammenhalt in Deutschland leisten. Der Cranach-Kreis hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, jedes Jahr eine bestimmte Anzahl von Schulen mit Finanzmitteln auszustatten oder förderungswürdige Drittprojekte zu Unterstützen. Bei Eigenprojekten (im Gegensatz zu Drittprojekten) umfasst die Aufgabe des Cranach Kreises die Suche nach förderungsbedürftigen Schulen bzw. vergleichbaren Bildungsinstitutionen, die Aufnahme sowie die Beurteilung des Bedarfs, die Finanzierung und die laufende Kontrolle der Förderprojekte auf sinngemäße Verwendung der Mittel.

ueberuns@2x.png